taki mundo

taki mundo logo Deutsch

I had a dream! …

2006 erhielt ich von meinem damaligen Arbeitgeber die Möglichkeit, einen Kaderurlaub zu nehmen. Die Entscheidung war sofort gefallen, dass ich diesen in Mexiko verbringe. Meine Liebe zu Mexiko resultiert aus meiner früheren Heirat mit einem Mexikaner.

Etwas Sinnvolles auf die Beine stellen wollte ich schon immer – nur wusste ich nie, was.
Mein fünfwöchiger Aufenthalt in Mexiko zeigte mir sofort, was zu tun war: Kinder sind dort speziell benachteiligt und benötigen Hilfe.

Kinder, die in bescheidenen Verhältnissen aufwachsen und eine Behinderung haben, werden in Mexiko nicht oder fast nicht gefördert. So entstand mit Fachpersonen und Freunden vor Ort die Idee, eine Schule für gehörlose Kinder und Jugendliche in Mexiko zu gründen.

Gesagt, getan.

In der Schweiz hat mit mir seit der Gründung des Vereins 2007 meine Freundin und Geschäftspartnerin Daniela Blaser die Grundlagen aufgebaut: Verein, Kommunikationsmittel, finanzielle Mittel, Kontakte knüpfen, Projekte lancieren und vieles, vieles mehr.

Von 2007 bis 2012 haben wir zusammen 6000 Stunden vollumfänglich ehrenamtlich gearbeitet, damit die Schule eröffnet werden konnte. Heute können 30 gehörlose Kinder und Jugendliche von den Angeboten der Schule profitieren und elf Mitarbeitende vor Ort haben eine Arbeitsstelle.

Wir starteten einzig mit meiner Idee und 0 Franken Budget. Mit sehr viel Power, Durchhaltewillen und Engagement haben Daniela Blaser und ich zusammen viel erreicht.

Mein Traum ist wahr geworden.

Astrid von Reding
Gründerin der «taki mundo»-Schule

 

 

«taki mundo» – Schule für gehörlose Kinder und Jugendliche in Mexiko

Das Leben gehörloser Kinder in Mexiko ist trist

Kinder und Jugendliche mit einer Hörschädigung haben in Uruapan, Mexiko, keine Chance auf eine ihren Bedürfnissen angepasste Schulbildung.

In den Geburtsklinken fehlen standardisierte Untersuchungen, damit Hörschädigungen früh erkannt werden, und der Staat geht das Thema Hörschädigungen kaum an. Eltern und Öffentlichkeit sind wenig informiert und sensibilisiert.

In Mexiko werden gehörlose Menschen nicht oder viel zu wenig gefördert und gelten als «dumm». Die Kinder werden, wenn überhaupt, in eine «normale» Schule geschickt. Da die Lehrpersonen für den Unterricht von Gehörlosen nicht ausgebildet sind, lernen hörgeschädigte und gehörlose Kinder fast nichts. Hänseleien der Mitschülerinnen und Mitschüler sind an der Tagesordnung. Der Leidensdruck ist hoch!

 

Hilfe und Aufklärung sind wichtig!

Da es in Uruapan keine Schule für gehörlose Kinder gibt, wurde 2007 das Schulprojekt von der Schweizerin Astrid von Reding und Fachpersonen in Mexiko gestartet und die «taki mundo»-Schule 2008 gegründet.

Die Schule richtet ihren Fokus auf gehörlose Kinder, die in bescheidenen, ländlichen Regionen leben. Basierend auf Gebärden- und Lautsprache erhalten diese Kinder eine individuelle Schulbildung.
Mit Kursen in Gebärdensprache und Elterntreffen setzt «taki mundo» auch auf Weiterbildung und Integration der Eltern. Der Unterricht in Siebddruck soll den Kindern nach der Schule die Möglichkeit bieten, eine Anstellung in diesem Bereich zu erhalten.

Zurzeit besuchen 30 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 24 Jahren die Schule.

Wie es in der Schule aussieht, zeigt dieses Video von Reflector TV (auf Spanish mit Untertiteln). Viele Fotos findet man auch auf unserer Webseite.

Auch präventiv ist «taki mundo» in Mexiko vor Ort aktiv: Wöchentlich zur Hauptsendezeit strahlt der TV-Sender Canal Siete kostenlos eine «taki mundo»-Informationssendung zum Thema Hörschädigung aus. Da Astrid von Reding bei jedem Projektbesuch hartnäckig diesen Sender besuchte und über die Wichtigkeit von einer Informationssendung diskutierte, erreichte sie nach fünf Jahren ihr Ziel der wöchentlichen Sendung bei Canal Siete (auf Spanish).

 

Hier geht’s zu weiteren Informationen. Sie finden uns auch auf Facebook!
Fragen?
Bitte Mail an info [at] takimundo [dot] ch. Wir freuen uns über jedes Feedback.

Herzlichen Dank.

 

Astrid und Daniela von taki mundo

Astrid und Daniela © «taki mundo», Peter Mendoza

 

Sitz in der Schweiz
«taki mundo»
Postfach
CH-5436 Würenlos

 

ZEWO Logo
«taki mundo» ist seit 11. April 2014 Zewo-zertifiziert.

Das Zewo-Gütesiegel zeichnet vertrauenswürdige Hilfswerke aus. Sie erhalten das Gütesiegel nach erfolgreich bestandener Überprüfung durch die Zewo und werden regelmässig auf den gewissenhaften Umgang mit den ihnen anvertrauten Mitteln kontrolliert. 

Das Gütesiegel steht für: 



• zweckbestimmten, wirtschaftlichen und wirksamen Einsatz der Mittel

• transparente Information und aussagekräftige Rechnungslegung

• unabhängige und zweckmässige Kontrollstrukturen

• aufrichtige Kommunikation und faire Mittelbeschaffung



Weitere Infos auf: www.zewo.ch

Leave a Reply

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this. For more detailed information, please visit our privacy policy page. You will find a link to it in the footer.

Close